Mitgliederversammlung 2021

Am 12.10.2021 fand die ordentliche Mitgliederversammlung der CDU Oftersheim mit Neuwahlen des Gesamtvorstandes statt. Die Vorsitzende, Fr. Annette Dietl-Faude, freute sich nicht nur über zwei Neumitglieder, sondern auch über eine hohe Anzahl von anwesenden interessierten Mitgliedern der CDU Oftersheim. Nachdem die Formalitäten erledigt waren, gedachten die Anwesenden zunächst den verstorbenen. Es folgten die Rechenschaftsberichte des CDU Gemeindeverbandes und im Anschluss der Rechenschaftsbericht der CDU Fraktion.

Trotz der Einschränkungen der Pandemie zeigte sich der Gemeindeverband sehr aktiv. Erwähnt sei hierbei z. B. die Betriebsbesichtigung bei unserem Gemeinderat und Landwirt Gerd Koppert. Diese Betriebsbesichtigung, mit dem Thema „ Ein landwirtschaftlicher Betrieb im Wandel der Zeit“ wurde von der Bevölkerung mit großem Interesse besucht. Auch unser Arbeitskreis „CDU fragt nach“ war sehr aktiv und hakte bei Themen in und um Oftersheim ein. Themen zum Einzelhandel und alternativen Energien waren ebenso bei der CDU Oftersheim präsent, wie qualitativ hochwertige Onlineveranstaltungen mit Daniel Caspary (Mitglied des europäischen Parlaments) und unserem Landtagsabgeordneten Andreas Sturm. Diese Auflistung ist nicht abschließend und die Mitglieder, sowie alle Interessierten dürfen sich, sobald es die pandemische Lage zulässt, auf bereits geplante attraktive Veranstaltungen freuen.

Weiter berichtete Fr. Dietl-Faude aus der Fraktionsarbeit. Der angespannte Gesamthaushalt der Gemeinde beschäftigt die Fraktion. Beispielhaft wird erwähnt Straßenerneuerung, Umgestaltung der Theodor-Heuss-Schule in eine Ganztagsschule, energetische Sanierung der gemeindeeigenen Wohnungen, Ortskernsanierung, Digitalisierung; Personalkosten. Der Antrag der CDU-Fraktion im Gemeinderat ein Personalgutachten durchführen zulassen, wurde im Rat von allen Fraktionen unterstützt.
Als anstehende Aufgaben benannte die Vorsitzende Fr. Dietl-Faude u. a. Verkehrsberuhigung, Unterführung am Bahnhof, zukünftiger Umgang mit Gemeindewohnungen, Neuerschließung auf dem ehemaligen Pfaudler-Gelände und die daraus resultierenden Auswirkungen auf den Verkehr in Oftersheim, die innerörtliche Parksituation, das Projekt Schnellbahntrasse Mannheim-Karlsruhe, und das Projekt PEPL (Wald – Beweidungskonzept – Auflichtung großer Teile des Waldes). Auch diese Auflistung ist nicht abschließend.

Es folgte der Bericht der Schatzmeisterin mit einem erfreulichen Ergebnis.

Im Anschluss daran erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.

Aufgrund der Geschlossenheit innerhalb der CDU Oftersheim und des vertrauensvollen Miteinanders stellte sich nahezu der gesamte Vorstand zur Wiederwahl. Mit jeweils überwältigender Mehrheit, wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Als neue Vorstandsmitglieder werden zukünftig Martina Aßmann und Andrea Danieli, Kommandant der freiwilligen Feuerwehr Oftersheim, die Arbeit im Vorstandsgremium bereichern.
Der neue Vorstand setzt sich somit wie folgt zusammen: 1. Vorsitzende: Annette Dietl-Faude, Stellvertreter: Tillmann Hettinger, Schatzmeisterin: Gabriele Jokisch, Schriftführer: Benno Müller, Pressereferent: Jörg Engfer, Internetbeauftragte: Cornelia Rösch, Beisitzer: Martina Aßmann, Andrea Danieli, Herbert Gieser, Bernd Kappenstein, Ralf Kumpf und Prof. Dr. Dr. Jens Wagenblast.
Rechnungsprüfer: Oskar Jahn und Gertrud Maier.

Ebenfalls neu gewählt wurden die Kreisparteitagsdelegierten. Annette Dietl-Faude, Gabriele Jokisch, Bernd Kappenstein, Ulrike Krause und Benno Müller werden den Gemeindeverband in den kommenden 2 Jahren im Kreisverband bei Parteitagen vertreten. Als Ersatzdelegierte fungieren Nadja Dietz und Tillmann Hettinger. Nach den Wahlvorgängen, welche durch W. Scheel als Wahlleiter souverän geleitet wurden, war die Bundestagswahl natürlich noch ein Thema. Nach der unmittelbar im Anschluss stattfindenden Konstituierung des neu gewählten Vorstandes wurde die erste Vorstandssitzung terminiert. In dieser Sitzung wird die weitere Ausrichtung der CDU Oftersheim sicher ein Thema werden. Der Arbeitskreis „CDU fragt nach“ wird wieder interessante Themen aufgreifen. Wir freuen uns über Rückmeldungen, konstruktive Kritik aus den Reihen der Bürgerschaft und werden in Zukunft unser Profil wieder mehr in den Vordergrund stellen.

Jörg Engfer

« Einladung zum Online-Talk mit Andreas Sturm MdL am 08.04.2021 - 19:30 Uhr Stellungnahme CDU-Fraktion zu TOP Nr. 3 der Sitzung des Gemeinderates am 26.10.2021 »